Band

Wolves Den

Wolves Den steht für Blackened Death Metal, der seine Vorfahren irgendwo zwischen Dissection, Marduk und Rotting Christ überfahren hat. Die deutschen Texte ergießen sich wie ein katholischer, bleierner Kotzestrahl über eine Kaskade aus Schlagzeuggewitter und derben Gitarren. Und dann urplötzlich zeigen die vier Münchner, was sie außerdem noch drauf haben und verwandeln ihre Hörerschaft in einen bangenden Mob, der sich von gekonnten Melodien und wütenden Rhythmen mitreißen lässt.


Die Geschichte

Gegründet wurde Wolves Den 2013 von Mexx und Helge in München. Mit Manuel Di Camillo und Stefan Botz, welche beide auf viele Jahre Banderfahrung zurückblicken können, waren schnell zwei professionelle Mitstreiter gefunden. Nach einigen Gigs und einer Demo wurde 2015 – gegen Gottes Willen – das Erstlingswerk „Deus Vult“ in Eigenregie veröffentlicht. Zwei Touren & zahllose Gigs quer durch Europa, darunter auch Festivals wie Ragnarök, Darktroll, Dark Easter Metal Meeting oder Heathen Rock, folgten. Ende 2018 wurde dann das zweite Album „Miserere“ ausgekotzt und steht nun kurz vor der Veröffentlichung.